Wichtige Prägungen fürs Kind

In der Schwangerschaft entscheidet die Mutter ganz bewusst, ihrem Baby unangenehme Erfahrungen zu ersparen. Sie tut dies in erster Linie um dem Baby nicht zu schaden. Und sie hat Recht damit. Denn jeder Stress geht auch auf das Baby im Bauch über, da es 1 zu 1 mit seiner Mutter verbunden ist. So lernt es bereits in der Schwanger- schaft anhand der Gefühle seiner Mutter, welche Lösungen bei Stress im Leben erfolgreich sind und welche nicht.

Die Geburt ist bereits die erste absolvierte Prüfung des Kindes. Denn es geht darum durchzukommen und den ersten eigenständigen Atemzug zu tätigen.
    Startseite
     Emotionale Freiheit
    Über mich
  Kinder und ihre Probleme
    Babys und Kleinkinder
    Wie Probleme entstehen
    Krankheit als Lösung
    Warum gerade jetzt ?
    Arbeitsweise
    Fallbeispiele
    Kontakt - Impressum
    Ablauf und Kosten
    Gästebuch
Emotionale Freiheit
Das Kind fühlt sich mit seinen Eltern, die ihm das Leben geschenkt haben, in Liebe verbunden und wünscht sich auch deren Probleme zu lösen, ohne dass die Eltern dies je erfahren. So hat alles, was das Kind tut, einen tieferen Sinn.


Schulprobleme Verhaltens- und Sprachprobleme Adoptiv- und Pflegekinder


WICHTIGER HINWEIS


Es ist wichtig zu erwähnen,
  1. dass jeder Mensch und jedes Kind sehr individuell ist und eine Erklärung für sein Problem auch in einer Ursache liegen kann, die hier in den Texten nicht angesprochen wird, sondern in seinen persönlichen Erfahrungen und seiner eigenen Familiengeschichte wieder zu finden ist.
    Deshalb arbeite ich mit einem Klienten immer, indem ich seine ganz persönliche Lebensgeschichte betrachte, denn von ihr geht der Sinn all seines Handelns aus.

  2. Das erklärt auch, warum die Ausführungen nur in der Rich- tung von Problem zur Ursache nachzuvollziehen sind. Das heißt: 2 Kinder können z.B. die gleichen Geburtsbedingungen haben und das eine Kind entwickelt daraus eine Schwäche und das andere nicht. Die Erklärung dafür liegt immer in ihrer Individualität.














Als Baby und Kleinkind bleibt das Kind mit seiner Mutter verbunden und fühlt weiter mit ihr mit. Darüber hinaus verinnerlicht es, was es tun muss, um Zuwendung zu erhalten. So kann das Kind hier schon Problemlösungen erlernen und abspeichern, die aber später in seinem Leben als Lösung nicht mehr sinnvoll sind und sogar zu diversen Problemen führen können.